»Dragon Ball Super«-Film: Titel, Toriyama-Zitat & neue Infos enthüllt

Beitrag von Jawaki

Seit gestern sind auf der offiziellen Webseite zum kommenden Dragon Ball Super-Kinofilm neue Illustrationen und zahlreiche neue Informationen, wie der vollständige Titel des Films, Dragon Ball Super: Broli (ドラゴンボール超 ブロリー; Doragonbōru Sūpā Burorī), zu finden. Ebenfalls wurde ein neuer Kommentar von Akira Toriyama auf der Seite veröffentlicht:

Quelle: dbmovie-20th.com
Kennt ihr alle Broli?

Er ist ein unglaublich starker Saiyajin, der bisher nur in den alten Anime-Filmen aufgetaucht ist und für den ich offenbar zumindest die Designs gezeichnet habe. Zu dieser Zeit hatte ich aber mit dem Anime praktisch nichts zu tun, also hatte ich auch die Inhalte der Geschichte komplett vergessen.

Was Broli angeht, habe ich gehört, dass er immer noch sehr beliebt ist, nicht nur in Japan, sondern auch in Übersee. Deswegen hat mein Redakteur vorgeschlagen, ihn in diesem nächsten Film auftauchen zu lassen.

Ich sah mir also die Filme von damals an und dachte, dass es ziemlich interessant werden könnte, wenn ich ein paar Dinge anders gestalten würde. Ich machte mich sofort an die Arbeit und versuchte eine Geschichte zu kreieren, die ihn in die Dragon Ball Super-Serie einfügt.

Um seine Fans nicht zu enttäuschen, behielt ich Brolis bisheriges Image zwar im Hinterkopf, erneuerte ihn aber gleichzeitig und fügte seinem Charakter eine neue Facette hinzu, wodurch, meiner Meinung nach, ein spannenderer Broli entstand.

Natürlich werdet ihr heftige Kämpfe bekommen, aber ihr werdet auch sehen, welche schicksalhaften Wege zu dem Aufeinandertreffen von Goku, Vegeta und Broli geführt haben. Die Freeza-Armee und die Geschichte der Saiyajin haben ebenfalls damit zu tun und stellen wichtige Verbindungselemente dar. Die Inhalte der Geschichte haben sehr große Maßstäbe angenommen und sind sehr dramatisch geworden.

Hier kommt nun dieser extrem starke Saiyajin, Broli!
Ich baue auch sehr viele andere Inhalte ein, die allen Fans gefallen werden, also freut euch bitte darauf und geduldet euch noch ein wenig bis alles fertig ist!!


Akira Toriyama

Neben Masako Nozawa (野沢雅子; Goku), Ryō Horikawa (堀川りょう; Vegeta) und Ryūsei Nakao (中尾隆聖; Freeza) werden auf der Webseite nun auch Bin Shimada (島田 敏), Aya Hisakawa (久川 綾), Toshio Furukawa (古川登志夫), Takeshi Kusao (草尾 毅,), Koichi Yamadera (山寺宏一), Masakazu Morita (森田成一) und Katsuhisa Hōki (宝亀克寿) als Teil der Besetzung ohne zugehörige Rollen aufgelistet. Shimada wird vermutlich, wie in den bisherigen Filmen, Broli seine Stimme verleihen und Hōki dessen Vater, Paragus, vertonen (nachdem Iemasa Kayumi 2014 verstarb übernahm Hōki die Rolle für die Dragon Ball Heroes-Videospiele). Hisakawa wird voraussichtlich als Bulma zu hören sein (sie übernahm die Rolle nach Hiromi Tsurus tragischem Tod). Yamadera, Morita, Furukawa und Kusao werden vermutlich ihre bisherigen Rollen (Beerus, Whis, Piccolo und Trunks) übernehmen.

Der Charakter Broli, der ursprünglich von dem Autor Takao Koyama erdacht wurde, spielte in den 1990er Jahren in drei Dragon Ball Z-Kinofilmen mit. Akira Toriyama lieferte für diese Leinwandauftritte zwar Design-Vorschläge, war ansonsten an diesen Geschichten aber nicht beteiligt. Seit damals tauchte der Charakter in zahlreichen Videospielen und anderen ergänzenden Medien, wie dem Dragon Ball Z: The Real 4-D der Universal Studios Japan von 2017, auf.

Takao Koyama verglich Broli 2013 in seinem Blog mit dem Gott der Zerstörung Beerus aus dem damals aktuellen Kinofilm Dragon Ball Z: Battle of Gods:
Dieses Mal war Gokus Gegner, dessen Design von Toriyama-sensei stammt, sogar ein Gott der Zerstörung.
In der Welt von Dragon Ball Z ist das eine Situation, in der sogar Broli gegen den Gott der Zerstörung so alt wie der niedrigste der Sumo-Ränge gegen einen Yokuzuna aussehen würde. Dieser Broli, degradiert zu einem Schwächling.

Nach den Eindrücken, die der Charakter von der Leinwand auf mich hinterlassen hat, war Broli furchterregender, keine Frage. Bin ich der einzige, der Broli ungaublich angsteinflösend fand? Oder bin ich nur von meiner eigenen Kreation voreingenommen?

Design-Elemente und die Transformation des Charakters wurden vor kurzem während der "Universum Survival"-Saga der Dragon Ball Super-TV-Serie für Kale, einer Saiyajin aus Universum 6, übernommen. Broli selbst tauchte in der Serie nicht auf und wurde auch nicht erwähnt.

Akio Iyoku, der Bereichsleiter des "Dragon Ball Raums" (ドラゴンボール室; Doragon Bōru Shitsu) und V-Jump-Chefredakteur, betonte bereits im Januar 2017 in einem Interview Brolis internationale Beliebtheit:
Einen besonders großen Unterschied zwischen Übersee und Japan stellt die "unglaubliche Beliebtheit" des ursprünglichen Film-Charakters Broli, der als Gegner in drei Kinofilmen (in einem davon als Klon) auftauchte, dar: "Er hat pralle Muskeln und liefert sich einen harten Kampf mit Goku, also ist die Super Saiyajin-Version von Broli beliebt."


Quelle: dbmovie-20th.com
Dragon Ball Super: Broli wird am 14. Dezember 2018 in den japanischen Kinos starten. Er entsteht mit Beteiligung folgender Personen: Akira Toriyama liefert Character-Designs und ein Drehbuch, das auf einer neuen Geschichte basiert. Tatsuya Nagamine führt Regie, Naohiro Shintani übernimmt die Animationsleitung und Kazuo Ogura ist für die künstlerische Leitung zuständig.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden