Deutscher »Super Hero«-Kinostart ist der 30. August

Beitrag von Matt @matt@social.bratpfannenberg.com

Wie Kazé, bzw. Crunchyroll (nach dessen Übernahme von Kazé 2019), bzw. Sony Pictures (nach dessen Übernahme von Crunchyroll 2021) diesen Monat bekanntgab, wird die Kinoauswertung des neuesten Dragon Ball-Anime-Kinofilms, Dragon Ball Super: Super Hero, am 30. August 2022 in Deutschland, Österreich, und der deutschsprachigen Schweiz starten. Es wird Kinovorstellungen im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln und davon separate Vorführungen mit deutschsprachiger Synchronisation geben.

Quelle: Pressemitteilung von Toei Animation
Der Inhalt des Films wird auf der von Sony betriebenen offiziellen internationalen Webseite zum Film mit folgenden Worten beschrieben:
Die Red-Ribbon-Armee wurde einst von Son Goku ausgelöscht. Doch jemand lässt deren Geist weiterleben und hat mit Gamma 1 und Gamma 2 die ultimativen Cyborgs geschaffen.

Diese beiden Cyborgs betiteln sich als „Superhelden“ und beginnen, Piccolo und Son Gohan anzugreifen … Was ist das Ziel der neuen Red-Ribbon Armee? Angesichts der nahenden Gefahr ist es an der Zeit, für die Superhelden zu erwachen!


Damit wird Super Hero mehr als 19 Jahre nach Dragon Ball Z: Der Film, dessen deutscher Kinostart am 13. Februar 2003 stattfand, zu dem vierten Dragon Ball-Animefilm neben Fukkatsu no 'F' und Broli werden, der in deutschsprachigen Kinos auf der großen Leinwand gezeigt wird. Bei der deutschen Synchronisation übernimmt Sabine Winterfeldt den Job als Dialogregisseurin, den sie auch schon bei Dragon Ball Kai innehatte. Folgende Synchronsprecher*innen werden dabei zu hören sein:
Son Goku: Tommy Morgenstern
Son Gohan: Robin Kahnmeyer
Son Goten: Marcel Mann
Piccolo: Felix Spieß
Bulma: Claudia Urbschat-Mingues
Vegeta: Oliver Siebeck
Krillin: Wanja Gerick
Trunks: Sebastian Kluckert
Videl: Maria Hönig
Pan: Shanti Chakraborty
Dr. Hedo: Marco Eßer
Gamma 1: Fabian Oscar Wien
Gamma 2: Patrick Keller
Magenta: Jan David Rönfeldt
Carmine: Marco Wittorf

In weiteren Rollen: Stefan Gossler, Gerrit Schmidt-Foß, Diana Simone Borgwardt, Nicole Hannak, Christian Zeiger, Marco Wittorf, Tobias Müller, Gerald Schaale, Oliver Stritzel, Mathias Kunze, Nick Forsberg und Oliver Feld
Quelle: crunchyroll.com
Die Geschichte, das Drehbuch, und die Character-Designs zu Dragon Ball Super: Super Hero stammen von dem Autor des ursprünglichen Dragon Ball-Mangas, Akira Toriyama (鳥山明). Laut dem ausführenden Produzenten Akio Iyoku (伊能昭夫) spielt die Handlung des Films nach der von Dragon Ball Super: Broli und vor dem 28. Tenkaichi Budōkai, welches in Dragon Ball-Kapitel 518 beginnt. Tetsuro Kodama (児玉徹), der bei Dragon Ball Super: Broli noch als CG-Sequence-Director tätig war, führte nun Regie. Hoon Jung-jae (鄭 載薫) hatte schon an Battle of Gods und Fukkatsu no 'F' als CG-Effects-Artist mitgearbeitet, und übernahm bei Super Hero den Posten als CG-Director. Die Filmmusik stammt von dem Komponisten Naoki Satō (佐藤直紀). Super Hero startete nach einem Hackerangriff auf Toei Animation nicht wie ursprünglich geplant am 22. April 2022, sonder erst am 11. Juni 2022 in den japanischen Kinos. Die Deutschlandpremiere wird am 24. August 2022 in Köln stattfinden.





Quellen: kaze-online.de, crunchyroll.com

Zuletzt geändert:

Kommentare:

Du kannst einen beliebigen Fediverse-Account verwenden, um auf diesen Post zu antworten. Deine Antwort wird dann Teil des Kommentarbereichs dieser Seite.