Xenoverse: Patch 1.02 veröffentlicht

Beitrag von Matt @matt@x0r.be

Dragon Ball Xenoverse, das neueste Videospiel zum Dragon Ball-Franchise von Bandai-Namco, hatte seit seiner Veröffentlichung im letzten Monat mit einigen Problemen zu kämpfen. Wegen Netzwerkproblemen kam es bei manchen Spielern zu unendlichen Ladebildschirmen, Spielabbrüchen und dem Verlust von Spielfortschritten. Tippfehler und andere Inkonsistenzen in der Lokalisation waren ebenfalls anzutreffen.


Bandai-Namco hat heute ein Update, welches das Spiel auf die Version 1.02 bringt, veröffentlicht. Es soll sich um manche dieser Probleme kümmern und das Spiel auf sein erstes DLC-Paket vorbereiten. Der Patch umfasst folgende Änderungen:
-Added data for Dragon Ball GT Pack 1
-Fixed English dialog and subtitle inconsistencies
-Fixed issue where “Reversal” evaluation could not be earned in Quests
-Fixed issue where some materials could not be earned in Quests
-Fixed issue where player could not be revived from downed state
-Implemented online event functionality

- Daten für Dragon Ball GT Pack 1 hinzugefügt
- Inkonsistenzen in den englischen Dialogen und Untertiteln behoben
- Problem behoben, bei dem die "Umkehrung"-Bewertung in Quests nicht erhalten werden konnte
- Problem behoben, bei dem manche Materialien in Quests nicht erhalten werden konnten.
- Problem behoben, bei dem der Spieler nicht aus dem niedergeschlagenen Status wiederbelebt werden konnte
- Online-Event-Funktionen implementiert
Battle of Z (oben), Xenoverse (unten)
Leider wurde der Name des Gottes der Zerstörung, der 2014 im Spiel Dragon Ball Z: Battle of Z noch korrekterweise als "Beerus" übersetzt worden ist, in der deutschen Xenoverse-Version (auch nach dem Update auf Version 1.02) zu "Bills" geändert. Bedenkt man Yūsuke Watanabes oder Akira Toriyamas Hintergedanken, ist "Bills" keine annehmbare Übersetzung für den Namen dieses Charakters. Es bleibt zu hoffen, dass Universum Anime in seiner kommenden deutschen Veröffentlichung des Anime-Films Dragon Ball Z: Battle of Gods eine passendere Übersetzung wählt.


Das erste von drei DLC-Paketen zu Dragon Ball Xenoverse soll diesen Monat erscheinen, und Folgendes beinhalten:
Die einzelnen Pakete werden je € 9,99 und der "Season Pass", der alle drei Pakete enthält, € 24,99 kosten.


Das von Dimps entwickelte Spiel Dragon Ball Xenoverse erschien letzten Monat in Japan, Amerika, und Europa durch den Publisher Bandai-Namco für PlayStation 4, Xbox One, Playstation 3, Xbox 360 und Steam.




Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

Kommentieren: