Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung. 多様性. 反差別. For Diversity. Against Discrimination.

Saiyajin sind auch nur Menschen

Beitrag von Matt @matt@x0r.be

Die folgende Frage stellte sich bei vielen Dragon Ball-Fans zuletzt besonders häufig im Verlauf der »Zukunfts-Trunks«-Saga von Dragon Ball Super: Wieso werden auch die außerirdischen Saiyajin als Menschen bezeichnet? Ist den Machern des Dragon Ball Super-Animes hier ein Fehler unterlaufen? Haben Toyotarō und Toriyama beim Schreiben des Mangas etwas übersehen? Oder ist es einfach ein Übersetzungsfehler der deutschen Fassung?

Bildquelle: Jaco the Galactic Patrolman (Dragon Ball Minus)
Glücklicherweise beschäftigte sich Herms von Kanzenshu.com bereits 2010, also gut 5 Jahre vor dem Start von Dragon Ball Super, mit der Frage, wer in der Welt von Dragon Ball zu den Menschen zählt, und übersetzte betreffende Passagen aus dem japanischen Original-Manga ins englische. Für diesen Beitrag hier habe ich einige dieser Passagen wiederum ins deutsche übersetzt.

Tatsächlich wurden Saiyajin (サイヤ人) schon in Akira Toriyamas originalem Dragon Ball-Manga nicht nur von anderen Personen als Menschen (人間; Ningen) bezeichnet. Sie verwendeten den Begriff sogar für sich selbst. In Dragon Ball-Kapitel 197 behauptet Raditz nicht, dass Goku kein Mensch sei, sondern nur, dass er kein Mensch von diesem Planeten sei:
Raditz (Dragon Ball-Kapitel 197; Übersetzung von Herms):
Erstens bist du kein Mensch von diesem Planeten!! Du wurdest auf dem Planeten Vegeta geboren und gehörst zu dem stärksten Kriegervolk des gesamten Universums, den Saiyajin!!!
Raditz (Dragon Ball-Kapitel 197; Übersetzung von Carlsen):
Hör gut zu, ich verrate dir etwas! Du bist kein Mensch von diesem Planeten!! Geboren wurdest du auf dem Planeten Vegeta!! Du bist ein Saiyajin, ein Angehöriger des stolzen Volkes der mächtigsten Krieger im ganzen Universum!!
In Dragon Ball-Kapitel 233 bezeichnet Vegeta selbst Saiyajin als Menschen (人間; Ningen). Erst nach der Verwandlung zum Ōzaru (大猿) scheint ein Saiyajin für ihn nicht mehr zu den Menschen zu zählen. In Carlsens deutscher Übersetzung ging der Begriff leider verloren:
Vegeta (Dragon Ball-Kapitel 233; Übersetzung von Herms):
Die Kampfkraft eines Saiyajin, der vom Mensch zum Ōzaru geworden ist, ist zehnmal höher als vor der Verwandlung!!!!
Vegeta (Dragon Ball-Kapitel 233; Übersetzung von Carlsen):
Meine Kraft ist jetzt zehnmal größer als zuvor!!
In Dragon Ball-Kapitel 353 nennt Nr. 18 Vegeta zwar einen Außerirdischen (宇宙人; Uchūjin), aber eben auch einen "Menschen aus Fleisch und Blut" (生身の人間; Namami no Ningen):
Nr. 18 (Dragon Ball-Kapitel 353; Übersetzung von Herms):
Ich bin überrascht. Du magst zwar ein Außerirdischer sein, aber wer hätte gedacht, dass ein Mensch aus Fleisch und Blut so viel ausrichten kann?
Nr. 18 (Dragon Ball-Kapitel 353; Übersetzung von Carlsen):
Du bist ziemlich gut für einen Humanoiden!
Zwei Kapitel später, in Dragon Ball-Kapitel 355, bezeichnet Nr. 17 Goku ebenfalls als Menschen:
Nr. 17 (Dragon Ball-Kapitel 355; Übersetzung von Herms):
Son Goku ist der stärkste der Welt, oder? Zumindest unter den Menschen...
Nr. 17 (Dragon Ball-Kapitel 355; Übersetzung von Carlsen):
Son-Goku ist doch der stärkste Mensch auf der Erde, oder?
Während Kibito Gohan in Dragon Ball-Kapitel 445 heilt, sagt er über ihn Folgendes:
Kibito (Dragon Ball-Kapitel 445; Übersetzung von Herms):
Anzunehmen, dass es einen Menschen gibt, der sich mit so einer gigantischen Energie bewegen kann [...]
Kibito (Dragon Ball-Kapitel 445; Übersetzung von Carlsen):
Ich hätte nie gedacht, dass es Menschen mit so riesiger und reiner Energie gibt. [...]
Auch mehrere Jahre nachdem er erfahren hat, dass er ein Saiyajin ist, bezeichnet sich Goku in Dragon Ball-Kapitel 476 als Menschen:
Goku (Dragon Ball-Kapitel 476; Übersetzung von Herms):
Gerade ich bin jetzt ein Mensch, der überhaupt nicht mehr hier sein sollte... Ich sollte es nicht tun. Es wäre besser, wenn diese jungen Typen die Dinge irgendwie klären würden...
Goku (Dragon Ball-Kapitel 476; Übersetzung von Carlsen):
Ich bin nicht die Hauptperson. Die junge Generation muss sich was einfallen lassen!

Für Akira Toriyama scheinen Saiyajin also schon immer menschlich genug gewesen zu sein, um als Menschen bezeichnet zu werden (so lange sie sich in keinen Ōzaru verwandeln). Dass sie nun auch in Dragon Ball Super zu den Menschen gezählt werden, stellt keinen Widerspruch zum bisherigen Dragon Ball-Manga dar. Im Gegenteil, es handelt sich sogar um die Fortsetzung einer im Dragon Ball-Manga etablierten Logik: Außerirdische zählen in der Welt von Dragon Ball unter gewissen Umständen zu den Menschen und können auch als Menschen bezeichnet werden. Saiyajin zählen in der Welt von Dragon Ball zu den Menschen und werden als solche bezeichnet. Saiyajin sind in der Welt von Dragon Ball Menschen.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden