»Fast alle Werke von Akira Toriyama« - Teil 37

Beitrag von Jawaki

Shueishas Beitrag zur "Fast alle Werke von Akira Toriyama"-Reihe auf der "Dragon Ball Official Site" vom 7. März 2018 ist Akira Toriyamas Character-Design für die finale Verwandlungsform von Freezas älterem Bruder Coola aus dem fünften Dragon Ball Z-Kinofilm "Der unglaublich Stärkste gegen den Stärksten" (とびっきりの最強対最強; Tobikkiri no Saikyō tai Saikyō; offizieller deutscher Titel: "Rache für Freezer").

Quelle: dragonball.news
In dem Daizenshū 6-Guidebook ist zu lesen, welche zusätzliche Bedeutung - außer der (wie bei Freeza und König Cold) naheliegenden Verbindung zur Kälte - hinter dem Namen "Coola" (クウラ; Kuura) steckt:
Man würde eigentlich denken, dass sein Name Coola (engl. "cooler"="Kühler") ist, weil sein jüngerer Bruder Freeza (engl. "freezer"="Gefrierschrank") heißt, aber so einfach ist es nicht. Die Wahrheit ist, dass der Shizuoka-Dialekt damit zu tun hat. Der Produzent Morishita-san, der aus Shizuoka stammt, befürchtete, dass "Cooler" [クーラー; Kuuraa] zu direkt sein könnte, und erinnerte sich daran, wie jemand beim Essen "meshi demo kuura" [Anm. d. Red.: Vergleichbar mit dem deutschen "Guten Appetit!"] im Dialekt seiner Heimatstadt sagte. Deswegen benutzte man den Shizuoka-Dialekt... und entschied sich schließlich für den Namen Coola [クウラ; Kuura] !! Kaum zu glauben, dass dieser Auswahlprozess so kompliziert war...
Trailer zur Toei Anime Fair 1991 bzw. Tobikkiri no Saikyō tai Saikyō
Der Kinofilm Tobikkiri no Saikyō tai Saikyō wurde erstmals auf der Toei Anime Fair am 20. Juli 1991 gezeigt. Coola kehrte 1992 im nächsten Film als Metal Coola zurück und tauchte seitdem in zahlreichen Videospielen und Anime-Produktionen (wie z.B. 1993 in "Der Plan zur Vernichtung der Saiyajin") auf.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden