Interview mit Akira Toriyama & Toyotarō aus »Dragon Ball Super«-Band 1

Beitrag von Jawaki

Am 4. April 2016 erschien in Japan der erste Dragon Ball Super-Sammelband, der die ersten neun Kapitel der monatlichen V-Jump-Mangaserie und das "Jump Victory Carnival 2015"-Bonuskapitel in einem Buch zusammenfasst. Der Band enthält außerdem ein Interview mit dem Dragon Ball-Mangaka Akira Toriyama und dem Dragon Ball Super-Mangaka Toyotarō. Weil sie nicht in das Buch "hineinpasste", wurde eine längere Fassung dieses Interviews auf der offiziellen V-Jump-Webseite veröffentlicht.

Cover von Dragon Ball Super-Band 1
Da der erste von Toyotarō-sensei gezeichnete Dragon Ball Super-Band jetzt im Handel erhältlich ist, will ich mit Ihnen beiden ein Interview führen. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben.
Toriyama:
Danke.

Toyotarō: Danke, es ist mir eine Ehre!

Dieser Manga besteht größtenteils aus der "Universum 6"-Saga. Wie kamen Sie auf diese Story?
Toriyama: Mit der "Battle of Gods"-Saga und  der "Fukkatsu no 'F'"-Saga kamen zwei spannende Geschichten hintereinander, also wollte ich dieses Mal etwas relativ einfaches und fröhliches bieten... So kam die Sache ins Rollen. Ich wollte die Geschwindigkeit erhöhen.

Toyotarō: Die "Universum 6"-Saga bietet das erste Dragon Ball-Turnier seit langem!

Toriyama: Ganz zu Beginn und am Ende der "Majin Buu"-Saga hatte ich Turniere, die ich aber ziemlich schnell fallen gelassen habe (lacht).

Toyotarō: In dem letzten verschwand Goku mit Uub gleich im aller ersten Match.1

Toriyama: Ja (lacht). Immer wenn ich meinen eigenen Manga erneut lese, um neue Story-Ideen zu bekommen, bin ich davon beeindruckt, wie viel ich vergessen habe (lacht).

Toyotarō-sensei, was macht Ihrer Meinung nach Toriyama-senseis Zeichnungen so reizvoll?
Toyotarō:
Ich bin mir nicht sicher, ob ich es in Worten ausdrücken kann, aber, na ja... Seine Charaktere entsprechen perfekt einem Stil und seine Gegenstände sind sehr detailliert. Mit einem einzigen Bild malt er ein Abbild einer ganzen Welt... Aber Worte werden dem nicht gerecht. Da ist so ein unbeschreibliches Gefühl von Begeisterung, das mich immer beim Lesen seiner Arbeit durchdringt!

Sie liebten Dragon Ball seit Ihrer Kindheit, also, wie fühlt es sich an, es jetzt selbst zu zeichnen?
Toyotarō:
Aber das tue ich doch gar nicht! Überhaupt nicht... Umso mehr ich zeichne, desto klarer wird mir die Kluft zwischen mir und Toriyama-sensei (schwitzt).

Toriyama: Das stimmt nicht! Du könntest, selbst wenn man die Animatoren miteinbezieht, die Person sein, die meinem Zeichenstil am nächsten kommt.

Toyotarō: Auf keinen Fall!

Toriyama: Deine Kompositionen sind wirklich gut! Sie sehen so cool aus, heutzutage könnte ich auf keinen Fall solche energiegeladenen Zeichnungen anfertigen! Immer wenn ich Anime und Ähnliches beaufsichtige, gibt es immer etwas, das mich stört, das ich korrigiert haben möchte. Wenn ich mir aber deine Storyboards ansehe, kann ich mich entspannen. Ich kann das OK in kürzester Zeit geben, was wirklich praktisch ist (lacht).

Toyotarō: Oh nein... Und ich hatte die ganze Zeit Angst, Ihnen Ärger zu bereiten. Da ich die Originalgeschichte von Ihnen in Textform erhalte, habe ich Ihren Manga beim Zeichnen immer aufgeschlagen. Ich will nicht, dass die Leser sagen, dass es sich nicht wie Dragon Ball anfühlt... Gleichzeitig will ich aber auch meine Vorstellungskraft in Gang setzen und mir brandneue Action und unterschiedliche Gesichtsausdrücke ausdenken.

Toriyama: Tobe dich einfach aus! Das stört mich überhaupt nicht (lacht).

Toriyama-sensei, welchen Rat haben Sie für Toyotarō-sensei?
Toriyama: Ehrlich gesagt... Bin ich mit den Dingen, wie sie gerade sind, absolut zufrieden (lacht).

Toyotarō: Ä-Äh... Wirklich? Es gibt nichts, das sie verbessern oder herausnehmen würden? Halten Sie sich nicht meinetwegen zurück... (schwitzt).

Toriyama: Hahahaha (lacht laut). Nicht wirklich... (denkt darüber ein wenig nach). Nein, gar nichts! Na ja, OK... Wenn ich etwas nennen muss: Deine Kompositionen wären sogar noch besser, wenn du unterschiedlichere Blickwinkel einsetzen würdest. Ich denke auch, dass es großartig wäre, wenn du mehr von deinen eigenen originalen Ideen einbauen würdest. Ich bin dir wirklich dankbar. Ich hätte nie gedacht, dass jemals ein Zeichner wie du auftauchen und die Fortsetzung meiner Geschichte zeichnen würde!

Könnten Sie uns zum Abschluss noch ein wenig über die weitere Entwicklung der Story von Dragon Ball Super erzählen?
Toriyama:
Ich habe Ideen für eine Geschichte über die "Zukunft" einer "bestimmten Person". Und ich denke darüber nach, das mit einem neuen "Universum" zu verbinden. Es wird so einfach sein, dass Kinder daran Freude haben können... hoffentlich (lacht).

Toyotarō: "Eine bestimmte Person"... Es ist jemand, von dem ich ein großer Fan bin! Ich freue mich sehr darauf!!
1 Tatsächlich war es das zweite Match.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden