"Göttliches Interview" mit Akira Toriyama

Beitrag von Jawaki

Die am 4. Oktober 2013 in Japan erschienene Comic-Adaption des Films Dragon Ball Z: Battle of Gods enthielt auch ein "göttliches Interview" mit dem Autor des originalen Dragon Ball-Mangas Akira Toriyama.

Cover des Dragon Ball Z: Battle of Gods-Anime-Comics

Spoiler-Warnung!
Das Interview enthält Details der Geschichte des Films!
  

 

Über die Produktion des Films:

Was denken Sie über Ihre Beteiligung an der Produktion des Films?
Für Animation hatte ich bis jetzt keine Zeit und daran auch kein großes Interesse. Aber als ich zum ersten Mal versucht habe, nur ein wenig involviert zu sein, spürte ich, dass sie mit ihren vielen Aspekten, die in Comics nicht vollständig ausgedrückt werden können, vielleicht ein ziemlich interessantes Gebiet sein könnte. Nachdem ich aber richtig involviert war, verstand ich, wie schwer sie ist, und, dass sie wahrscheinlich nichts für jemanden wie mich ist, der am liebsten alleine arbeitet. Immerhin bin ich in der Welt der Animation ein reiner Amateur. Ich konnte auch nicht wirklich die Zeit im Bezug zu den Inhalten abschätzen. Ich dachte, dass das, was ich mir ausgedacht hatte, etwas Spielraum besäße, aber am Ende ging es anscheinend ziemlich über die [Lauf]zeit hinaus, und wurde folglich stark gekürzt. Es ist schwierig. Übrigens: Meinen Sie nicht, dass der Dragon Ball-Anime kräftige Farben öfter als wirklich nötig einsetzt? Das könnte nur eine Eigenart der Arbeitsweise bei Animationen sein, aber ich persönlich beschränke diese kräftigen Farben auf bestimmte Zeitpunkte.

Mit welcher Grundhaltung gehen Sie an Ihre Arbeit heran?

Um ehrlich zu sein, hatte ich schon mit meinem eigenen Job1 genug zu tun, also hatte ich nicht vor an der Animation beteiligt zu sein. Das grobe Skript, das ich zu Überprüfungszwecken las, hatte ein interessant klingendes Thema über einen Gott der Zerstörung, aber die Inhalte waren ein bisschen düster, und so habe ich mich, im Zuge von Verbesserungsvorschlägen, dazu hinreißen lassen fasst alles zu schreiben. Auch für die Character-Designs hatte ich ein grobes Bild im Kopf, während ich die Inhalte [des Films] erdachte, also beschloss ich, dass es schneller wäre, sie selbst zu zeichnen, als nach diesem oder jenem zu fragen.

Über die neuen Charaktere des Films:

Welche Ideen schlugen Sie vor, als Sie "Gott der Zerstörung" hörten, Toriyama-sensei?
Der mir [anfangs] vorgelegte Gott der Zerstörung war ein bösartiger, düsterer Charakter. Als verdrehter Kerl, der ich bin, nahm ich das stereotypische Bild, an das man beim Namen "Gott der Zerstörung" denkt, und drehte daran dann alles um, nur die Furchteinflößigkeit blieb. Mein Stil ist es, das Bild zu erst zu zerstören, und sich dann die Inhalte auszudenken. Es gab auch den Wunsch, alle Mitglieder der Besetzung auftauchen zu lassen, da es die erste Animation seit langem war, so entstanden die Inhalte.

Hatten Sie irgendeinen Wunsch bezüglich der Richtung von Beerus' Kampf?
Ich habe allgemein eine grobe Idee Ihrer Schlagabtausche niedergeschrieben, aber abgesehen davon, habe ich die Kampfszenen den Leuten der Animations-Crew überlassen. Sie haben Dragon Ball schon lange gemacht, und ich glaubte daran, dass die Animation talentierten Profis zu überlassen zu etwas viel besserem führen würde als etwas von mir Selbsterdachtes. Und es war genau die Art von Qualität, die ich erwartete.

Warum haben Sie einen Charakter als Gegner erschaffen, der "nicht vollkommen böse" ist?
Es gäbe nichts Neues, wenn einfach nur ein starker Gegner auftauchen würde, also dachte ich daran, dieses Muster zu verändern. Dragon Ball, oder eher, Gokus Grundregel ist es nicht, einen Gegner zu besiegen, sondern "zu gewinnen", folglich ist es ihm egal, ob es ein guter, oder böser Typ ist.

Welche ist Ihre Lieblingsszene mit Beerus?
Ich habe ihn mir als Katze vorgestellt, also liebe ich die Szene, in der er aufwacht. Ich habe die Familien-Katze für ihn als [Design-]Vorlage benutzt. Seine Ohren sind groß, folglich gab es anscheinend viele Leute, die ihn für einen Hasen hielten, aber das liegt daran, dass unsere Katze von einer Rasse mit großen Ohren abstammt.2 Zufälligerweise wurde sie, selbst, wenn meine Tochter ihren Freunden ein Foto unserer Katze zeigt, noch nie als "süß" bezeichnet.

Was ist die [Design-]Vorlage für Beerus' Planeten?

Ich hatte ein irgendwie ägyptisches Bild von Beerus [im Kopf], also denke ich, es sind die Pyramiden. Er ist pyramidenförmig.

Über den Super Saiyajin God:

Was war Ihr Konzept für [Super Saiyajin] Gods Aussehen?
Ich konnte mich gegen die Idee, dass Goku immer machohafter wird, oder eine protzige Transformation erhält, wehren, und wollte folglich eine Kurskorrektur vornehmen. Bloß: Ein Goku der sich, optisch, überhaupt nicht verändert, wäre schwer zu verstehen, also habe ich nur seine Haarfarbe und seine Augen verändert.

Wieso haben Sie sich für das Konzept der "6 Saiyajin" entschieden?
Absolut offen gesagt, war es, als Story-Konzept, einfach eine passende Nummer für den Autor.

Im Vergleich zu Beerus, dem Gott der Zerstörung, wie stark ist [der Super Saiyajin] God?
Ich nehme an, wenn Beerus' Stärke eine 10 wäre, läge [der Super Saiyajin] God bei ungefähr 6. Die Stärke der Saiyajin nimmt im Kampf gegen starke Gegner aber rasant zu, und umso länger sie kämpfen, desto kleiner wird dieser Niveauunterschied, und es könnte sogar möglich werden, das Blatt zu wenden. Übrigens schätze ich, Whis wäre ungefähr eine 15.

Warum haben Sie sich für einen Ausgang entschieden, an dem [Super Saiyajin] God-Goku gegen Beerus verliert?

Von der Story aus betrachtet schien diese Entwicklung wie ein Glücksspiel, aber sie geschah aus Respekt vor dem Charakter Beerus, dem Gott der Zerstörung. Ich wollte eine Entwicklung, aus der man, durch seine Unfähigkeit zu gewinnen, eine weitere Zukunft für Goku und die anderen Saiyajin ableiten kann.

Wird Goku auch zukünftig in der Lage sein, sich in [den Super Saiyajin] God zu verwandeln?
Ich denke, dass versteht man, wenn man sich den Film ansieht, aber Goku hat die Kraft [Super Saiyajin] Gods schon absorbiert und zu seiner eigenen gemacht, also gibt es für ihn keinen Grund sich in [Super Saiyajin] God zu verwandeln.  Im Grunde sieht Goku das Kämpfen als sportlichen Wettkampf, also ist das Ausleihen der Kräfte von fünf Personen nicht fair, und er weigerte sich es zu tun. Seine Neugierde gegenüber einem Bereich, der sogar über ihm selbst liegt, konnte aber schließlich siegen.

Ist es möglich, dass in der Zukunft andere Saiyajin zu [dem Super Saiyajin] God werden?
Natürlich. Die Stärke wird aber von der Kampfkraft des Saiyajin abhängen, der zu [dem Super Saiyajin] God wird.

Die Zukunft von Dragon Ball:

Was gibt es für zukünftigen Entwicklungen bei Dragon Ball?
Um ehrlich zu sein: Ich habe mir darüber noch überhaupt keine Gedanken gemacht.

Wenn es noch einen Kinofilm gäbe, würden Sie dann daran mitarbeiten wollen?
Ich denke nicht, dass ich daran aktiv mitarbeiten wollen würde, aber, wenn ich eine Bitte erhalte und die Zeit dafür habe, denke ich, dass ich es tun würde.

Was ist die Arbeit Dragon Ball für Sie, Toriyama-sensei?
Es ist mein grundlegender Manga. Da sie schon so lange geliebt wird, kann ich meine Jobs dank dieser Arbeit bis zu einem gewissen Grad selbst wählen.

Zum Schluss noch eine Nachricht an die Leser, wenn es Ihnen recht ist.
In dieser Arbeit [,dem Film,] sind durchgehend Gags verstreut, und sogar in den kraftvollen Kampfszenen wurden die Inhalte so gemacht, dass ihr ziemlichen Spaß beim schauen bis zum Ende haben könnt. Bitte erhaltet Kraft von den Charakteren und seid gut gelaunt! Als Letztes sei gesagt, dass was ich getan habe, im Vergleich zu den wundervoll aktiven Rollen, die alle Crew-Mitglieder und Synchronsprecher gespielt haben, unbedeutend war. Ich bin aufrichtig und vollkommen dankbar. Es ist wirklich schade, dass ihr die Synchronsprecher im Anime-Comic nicht in Aktion hören könnt!

1 Toriyama verweist hier möglicherweise auf Jaco the Galactic Patrolman, eine elf Kapitel umfassende Manga-Serie, die im Verlauf der Geschichte zum Dragon Ball-Prequel wird , und ursprünglich ungefähr zur selben Zeit starten sollte, wie Battle of Gods im Kino Premiere feierte, am Ende aber später im selben Jahr erschien.
2 Die Bildunterschrift erklärt, dass es sich bei Toriyamas Katze um eine Cornish Rex handelt. 





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden