Toriyama-Nachricht aus der "Battle of Gods" Special-Edition

Beitrag von Jawaki

Am 13. September 2013 wurde der Kinofilm Dragon Ball Z: Battle of Gods in Japan auch in einer Special-Edition auf DVD und Blu-ray veröffentlicht.



Diese limitierte Auflage enthielt unter anderem ein Booklet mit folgender Nachricht von Akira Toriyama:

Spoiler-Warnung!
Die Nachricht enthält Details der Geschichte des Films!



Das war das erste Mal, dass ich an der Schaffung der Story eines Dragon Ball-Anime-Kinofilms beteiligt war. Aber das heißt nicht, dass ich darum gebeten wurde teilzunehmen. Viel mehr wurde ich, obwohl ich die Konzepte der gegebenen Story gut fand, durch die etwas düsteren Inhalte, inmitten kleiner Änderungen dazu hingerissen daraus eine fast komplett andere Story zu machen. So muss man es ausdrücken. Da es der Schöpfer war, der die Änderungen durchführte, nehme ich an, dass ich der Produktionsseite jede Menge Ärger bereitet habe. Besonders dem Drehbuchautor; das kann nicht angenehm gewesen sein.

Da es sich um die erste Dragon Ball-Animation seit langem handelt, wollte ich aber die Leute damit vertraut machen, nicht nur durch Kämpfe, sondern durch das vollkommene genießen dieser albernen, lebendigen Welt. Noch dazu sind Dinge, wie die Welt eines Gottes der Zerstörung, Vegetas Aussetzer, und ein nicht siegreicher Goku, Vorfälle, die nur sehr schwierig von jemand anders als dem Schöpfer angesprochen werden können.

Besonders der letzte Abschnitt, in dem der Hauptcharakter Goku nicht gewinnen kann, war nach bisherigen Annahmen ein gefährliches Glücksspiel. Dadurch war ich aber dazu fähig die Würde von Beerus, der Gerüchten zufolge der Stärkste überhaupt sein soll, aufrecht zu erhalten. Auch bezüglich Goku habe ich eine Nachricht eingebaut, die besagt, dass Dragon Ball, da es ein Ziel für die Zukunft hat, nicht enden wird.

Für die Kampfszenen schrieb ich grobe Ideen der Schlagabtausche, und überließ den Rest den Animationsexperten. Dank ihnen wurden sie zu kraftvollen Kampfszenen, die ich selbst nicht hätte entwerfen können. So etwas ist die Frucht der zahlreichen Techniken, die die Profis verwenden, die es nur bei der Animation gibt.

Der Hauptcharakter Goku ist eine starke, reine, gute Person, aber er ist auch ein vom Kampf besessenes, hoffnungsloses menschliches Wesen, das als Vater ein paar Probleme hat. Trotzdem besitzt er aus irgendeinem Grund mysteriösen, fröhlichen Charme, der seinen Freundeskreis immer weiter wachsen lässt.

Wenn du diese Dragon-World bitte genießen würdest, ohne dabei an irgendetwas zu denken, dann wäre ich glücklich.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden