Zeitreise: Interview mit Akira Toriyama von 1987

Beitrag von Jawaki

Der erste Guide zum Dragon Ball-Franchise war das Bōken Special (“Abenteuer Special”), das Ende 1987, also zu der Zeit als im Manga gerade der Kampf mit Piccolo Daimaō tobte, veröffentlicht wurde. Es war auch eines der wenigen Zusatzbücher, das noch während der wöchentlichen Veröffentlichung des Dragon Ball-Mangas in der Weekly Shōnen Jump (1984-1995) herausgebracht wurde.

Cover des Dragon Ball: Bōken Specials
Hier ist das Interview mit Akira Toriyama: "Ist das so?! Die Dragon Balls", das in dem Bōken Special enthalten ist:

Dragon Ball Corner

Warum hat Goku einen Schwanz?
Er kann nichts dafür. Vielleicht hat er ihn von seinen Vorfahren geerbt.

Woraus bestehen die Dragon Balls?
Ich stelle sie mir als halbdurchsichtige Glaskugeln vor.

Warum gibt es 7 Dragon Balls?
Ganz einfach, weil es in Hakken-Den1 diese 8 Kugeln gibt, und ich würde es hassen, wenn es genau so viele wären. Deswegen habe ich sie hier 7 sein lassen.

Wer hat die Dragon Balls erschaffen?
Bhoa! Jetzt, da Sie es erwähnen: Ich habe mir etwas wirklich cooles einfallen lassen. Wer hat sie wohl erschaffen? Es muss Gott gewesen sein, denke ich.

Kommt der Name "Bulma" von "Blue-Berg"? Oder von den Bloomers, die Mädchen tragen?
Er kommt von den Bloomers, die Mädchen tragen.

Warum hat sich Bulma die Haare geschnitten?
Das passierte, um zu zeigen, dass drei Jahre vergangen waren, und auch, weil ich Mädchen mit kurzen Haaren mag.

Warum hat Kuririn keine Nase?
Hmmm... (lange Stille). Kuririn hat eine physische Besonderheit, die es ihm erlaubt durch seine Haut zu atmen.

Wird Arale noch einmal auftauchen?
Wahrscheinlich nicht.

Da Oolong nur für fünf Minuten verwandelt bleiben kann, bevor er sich für eine Minute ausruhen muss: Ist das bei Pu-Erh["Pool"] genauso?
Nein. Pu-Erh hat seine Ausbildung im südlichen Form-Wandler-Kindergarten richtig abgeschlossen, also kann er sich ohne Einschränkungen verwandeln.

Wenn Gyūmaō ["Der Rinderteufel"] Kame Sennins ["Der Herr der Schildkröten"] Schüler Nummer 2 war, warum kann er dann nicht das Kamehameha benutzen?
Weil sich Gyūmaō mehr auf Stärke als auf Technik verlässt, und vielleicht auch, weil er nicht gut genug war [um es zu meistern].

Da Goku am Anfang noch nie einen Menschen, abgesehen von seinem Großvater Son Gohan, gesehen hatte: Wie hat er herausgefunden, dass sein Großvater von dem Monster (das Goku selbst war) getötet wurde?
Das war so, weil ihm sein Großvater oft von dem Monster erzählt hatte. Als er das zertrümmerte Haus und seinen toten Großvater fand, vermutete er, dass es das Monster gewesen sein muss.

Warum dachte Goku nicht daran, seinen Wunsch an Shenlong dazu zu verwenden, seinen Großvater Son Gohan wieder zum Leben zu erwecken?
Naja, ich denke, da er seinen Großvater wieder sehen konnte, war das wahrscheinlich OK.

Kame Sennin sagte, Kintoun ["Jindujun"] sei eine wichtige Wolke, die ihm von Gott verliehen wurde, aber die Leute im Jingledorf sagten, diese Wolken seien vor langer Zeit sehr häufig anzutreffen gewesen. Was davon stimmt?
Vor langer Zeit hatte Gott viele davon, aber er gab immer wieder welche ab, wodurch sich ihre Anzahl drastisch verminderte.

Hat das Meer um das Kame-House herum keine Ebbe und Flut?
Hmm… Ah! Die Insel selbst schwimmt! Wie hört sich das an? Oh, aber dann könnte man wieder fragen, warum sie nicht mit den Gezeiten mitschwimmt. Hmmm...

Wieso hat sich Goku nicht in einen Ōzaru ["Großer Affe"] verwandelt, als er den "Karottifizierer"-Hasen zum Mond brachte?
Weil er sich nur bei Vollmond verwandelt, und zu diesem Zeitpunkt war es nur Halbmond. Selbst aus nächster Nähe ist ein Halbmond nur ein Halbmond.

Wie heißt der Stab, den Kame Sennin immer hält?
Es ist nur ein Stab.

Beim 21. Tenka’ichi Budōkai ist der Ansager zuerst nur ein Ansager und es gibt noch einen Typen, der als Schiedsrichter dient. Mittendrin verschwindet aber der Schiedsrichter aus irgendeinem Grund und der Ansager wird zu einem Schiedsrichter und beginnt die Countdowns zu zählen. Wieso?
Jetzt da Sie es erwähnen, haben Sie recht. Hmmm, mal sehen, vielleicht um Geld an Gehältern zu sparen?

Wieso hat General Blue so viele Tiere als Handlanger?

Es ist eine Qual unterschiedlich aussehende Menschen zu zeichnen. Deswegen sind auch so viele der anderen Charaktere Tiere. Es macht die Sache einfacher.

Da Jacki Chun den Mond weggesprengt hat: Was ist mit der Hasen-Gang passiert?
Sie schweben durch das All.

Tao Pai-Pai ist offenbar seit 20 Jahren Auftragskiller, aber was hat er davor gemacht?
Wahrscheinlich war er, bevor er zum Auftragskiller wurde, Büroarbeiter. Dann entkam er aus dem Hamsterrad und wurde ein Auftragskiller.

Wie viele Meter ist der Quitten-Turm hoch?
Mann, schwere Frage. Ungefähr so hoch, dass er in die Stratosphäre reicht. Nein, er ist so hoch, dass Goku einen ganzen Tag braucht um hinaufzuklettern.

Wo ist Tsuru Sennin ("Herr der Kraniche") gelandet, nachdem er weggeschleudert wurde?
Er ist wahrscheinlich in der Wüste, oder sonst wo, und wartet im Verborgenen auf eine Gelegenheit für seine Rache, denke ich.

Was bedeutet das 楽 (raku; “Komfort, Bequemlichkeit”)-Kanji auf Yamchas Dōgi?
Es hat keine wirkliche Bedeutung; Er hat es nur gerne bequem.

Trägt Chiaotzu eine Maske, oder ist das sein echtes Gesicht?
Sein Gesicht sieht wirklich so aus.

Steckt irgendetwas hinter dem Stern-Symbol auf Pilafs Hut?
Es symbolisiert nur, dass er hinter den Dragon Balls her ist.


Akira Toriyama Corner

Welche Sache wünschen Sie sich im Moment am meisten?
Mehr als eine Sache wünsche ich mir, noch weiter hinaus, in einen noch ruhigeren Teil der Provinz, zu ziehen.

Wenn sie kein Mangaka geworden wären, in welches Berufsfeld wären Sie geraten?

Bilder sind meine einzige Stärke, also müsste ich Jemand sein, der mit Bildern zu tun hat.

Als was würden Sie wiedergeboren werden wollen?
Als Mensch. Ich würde als ich selbst, aber mit mehr Talent, wiedergeboren werden wollen.

Wenn Sie in ein anderes, fremdes Land gehen könnten, welches Land würden Sie als nächstes besuchen wollen?
Ich würde gerne nach Nepal, oder an einen ähnlichen Ort.

In welchem Alter haben Sie sich zum ersten Mal verliebt, und welche Art von Person erweckte Ihre Zuneigung?
Es war in der Vorschule mit einem Mädchen aus der Nachbarschaft namens Akemi Kurita. Sie war sehr hübsch.

Welche Art von Frauen bevorzugen Sie?
Ich mag effiziente Leute. Ich bin ziemlich ungeduldig, also kann ich Leute die lange herum hantieren nicht leiden. Effiziente, sexy Frauen sind großartig.

Was an Ihrer Frau hat Sie dazu gebracht sie zu heiraten? (Seine Frau ist die Mangaka Nachi Mikami-san)
Ich bewundere Sie für ihre reife Persönlichkeit und ihre Aufmerksamkeit für Bedürfnisse anderer.

Hat sich Ihre Frau seit der Hochzeit verändert?
Ich bin dankbar, dass sie sich kaum verändert hat. Das einzige Sache  ist, dass sie für die Leute um sie herum keine Mühen scheut, aber ihnen nicht geradeaus sagt, wie es ihr geht. Mir verheimlicht sie aber nichts.

Würden Sie sie betrügen?
So tollkühn bin ich nicht. Aber, wenn ich wüsste, dass ich nicht erwischt werden würde, würde ich es nur ein wenig versuchen wollen.

Zu welcher Art von Person sollte Ihr Sohn Sasuke-kun heranwachsen?
Ich denke es wäre gut für ihn hinterlistig, oder vielleicht boshaft zu sein. Es ist mir egal wie schlau er ist. Dass er gesund und stark ist, ist das Wichtigste.

Wie sollte Sie Sasuke-kun nennen, wenn er älter ist?
"Papi" [Tō-chan] oder "Paps" [Ottō], denke ich.

Planen Sie noch ein Kind? Wie viele Kinder wollen Sie haben?
Nein, eines reicht. Aber ich denke noch eines wäre in Ordnung, wenn es ein Mädchen wäre. Ein süßes Mädchen.

Warum haben Sie immer von der Aichi Präfektur aus gearbeitet?
Es ist einfach zu anstrengend [umzuziehen]. Und ich bin ein echter Junge vom Land, und kann nicht ausstehen wie überfüllt Tokio ist.

Was war die bisher glücklichste Sache in Ihrem Leben?
Ich würde sagen, als mein Manga ein Hit wurde und ich endlich durch Manga Essen auf den Tisch bringen konnte.

Was war, andererseits, die härteste Zeit für Sie?
Das wäre auch ein Mangaka zu werden. Ich konnte weder schlafen noch mir Material ausdenken; Ich wusste nicht, dass es so ein harter Job sein würde.

Wann begann Ihr Haar dünner zu werden?
Ungefähr vor drei Jahren, denke ich. In den alten Zeiten hatte ich so dickes Haar, dass ich "Zerstörer der Haartrimmer" genannt wurde.

Wenn Sie komplett kahlköpfig werden würden, würden Sie ein Toupet tragen?
Nein, würde ich nicht. Ich würde einfach mit blankem Kopf umherlaufen.

Was für eine Art von Senior möchten Sie später sein?
Ich möchte einer von den alten Knackern sein, die vorgeben senil zu sein, um ihre Töchter im Bad heimlich auszuspähen.

Warum tragen Sie in Ihren Selbstportraits immer eine Gasmaske?
Weil es mir peinlich ist mein eigenes Gesicht zu zeichnen.

Sehen Sie sich "Dragon Ball" jede Woche im Fernsehen an?
Ja, es ist meine eigene Arbeit, also versuche ich zumindest es mir anzusehen.

Was machen Sie hauptsächlich an Ihren freien Tagen?
Ich klappere die Supermärkte ab oder steige auf mein Motorrad, aber, seit mein Sohn geboren wurde, konnte ich auch das nicht allzu oft machen.

Trinken Sie Alkohol?
Nein. Selbst, wenn doch, trinke ich nur ein Glas Bier.

Rauchen Sie?
Ja. Heutzutage rauche ich bis zu drei Schachteln Caster-Zigaretten pro Tag.


Manga Corner

Welcher Mangaka ist Ihr Favorit?
Eher als mein "Favorit", ist Katsuhiro Ōtomo für mich unglaublich.

Was ist Ihr Lieblingsmanga?
Astro Boy. Es gab früher dieses Magazin, Shōnen, und ich mochte praktisch jeden Manga der darin erschien. In letzter Zeit waren “Oishinbo” und “Bari-Bari Densetsu” interessant.

Auf was für einem Papier zeichnen Sie Manga?
Billiges, normales Kent-Papier.

Was für einen Stift benutzen Sie immer?
Einen G-Pen von Zebra.

Wenn Goku und Arale kämpfen würden, wer würde Ihrer Meinung nach gewinnen?
Ich denke, Arale ist wahrscheinlich stärker.

Was war Ihr erster Eindruck von Ihrem Editor, Torishima-san?
Ich fragte mich, ob es OK sei, mit so einer Kleidung zur Arbeit zu kommen. Ich nahm an, dass ein Top-Editor bei Shueisha einen Anzug tragen müsste.

Was für eine Art von Person ist Torishima-san?
Er ist ein Typ, der nichts versteckt. Aber das heißt auch, dass er mir erzählt, was auch immer er mitteilen will. Ich denke er passt zu mir. Leute, die Dinge für sich behalten, kann ich schwer durchschauen, also wäre das nicht gut.

Glauben Sie, dass Torishima-san auf die Weltherrschaft aus ist?2
Wahrscheinlich nicht die Welt, aber irgendetwas will er definitiv beherrschen.

Wenn Sie in Ihrem nächsten Leben ein Mangaka werden würden, was für einen Editor würden Sie dann gerne haben?

Einer, der meine Ideen nicht ablehnt, wäre nett.

Was denken Sie macht Dr. Mashirito jetzt?
Ich denke er plant noch immer etwas. Er denkt sich die eine oder andere Strategie aus, die Welt zu beherrschen, auch wenn er nur noch eine Schraube ist3.

Warum sind Sie Mangaka geworden?
Zuerst wegen dem Geld. Ich hatte meinen Job gekündigt und hatte nichts zu tun und Jump akzeptierte gerade zufällig Manga-Einsendungen, also versuchte ich etwas hinzuschicken. Danach war es Entschlossenheit.

In welchem Alter haben Sie begonnen, Manga zu zeichnen?
Wenn Sie nur herumkritzeln meinen, dann schon in der Vorschule. Aber meine erste tatsächliche Arbeit beendete ich erst als ich mich bei Jump bewarb, mit ungefähr 23...

Was denken Sie braucht man am meisten um Mangaka zu werden?
Ehrlich gesagt denke ich, dass man guten Geschmack braucht. In vielen Bereichen des Jobs bringen dich Bemühungen alleine nicht weiter. Deswegen glaube ich, dass Jemand, der sich zwar ernsthaft anstrengt, aber keinen guten Geschmack hat, nicht so weit kommen würde wie Jemand, der vielleicht nicht so talentiert ist, aber guten Geschmack vorzuweisen hat.

Wann denken Sie sich die Kompositionen für Ihren Manga aus?
Normalerweise denke ich mir gar nichts aus, und Torishima-san ruft mich an und fragt mich, ob ich schon eine Story hätte. Wenn er mich das fragt, taucht plötzlich etwas blitzschnell in meinem Kopf auf.

Was würden Sie tun, wenn Ihnen Ihr Sohn Sasuke-kun sagen würde, dass er später Mangaka werden will?

Es würde mich wahrscheinlich stören, aber wenn er das wollte, denke ich, dass ich da nichts unternehmen könnte.

Was für einen Manga möchten Sie nach diesem hier zeichnen?
Mal sehen... vielleicht wäre eine fünfseitige Manga-Serie gut.
1 Nansō Satomi Hakkenden ist ein Roman von Kyokutei Bakinaus dem 19. Jahrhundert. Er erzählt von den Heldentaten von acht Samurai-Halbbrüdern, die alle Nachkommen eines Hundes sind. Jeder von ihnen wurde mit einer Kristallkugel geboren, auf die sich Toriyama hier bezieht.
2 Das ist eine Anspielung auf Dr. Mashirito, der für Dr. Slump kreiert wurde und eine bösen Parodie auf Akira Toriyamas ersten Editor Kazuhiko Torishima darstellt. Mashirito ist von der Weltherrschaft besessen.
3 Nach dem er von Arale und Co. unzählige Male im Verlauf von Dr. Slump besiegt wurde, baut sich Dr. Mashirito selbst zu einem Roboter um. Im finalen Kampf wird er jedoch in seine Einzelteile gesprengt, und von seinem Körper bleiben nur eine Schraube und eine Mutter zurück.





Quelle: kanzenshuu.com

Zuletzt geändert:

KommentierenKommentieren

Ähnliche Posts anzeigenÄhnliche Posts ausblenden